Feuchte Waschlappen selber machen

Feuchte Waschlappen - Mehrweg für unterwegs

Feuchte Einwegwaschlappen sind praktisch für unterwegs: Sie reinigen Babys Gesicht und Hände nach dem Essen und können danach einfach entsorgt werden. Doch „Einweg“ bedeutet Müll nach einmaliger Nutzung. Gibt es keine Lösung für eine praktische, einfache und kostengünstige Alternative? Doch natürlich! Lies hier mehr!

low waste baby zero waste baby Nachhaltig leben mit Baby

Industriell gefertigte und abgepackte feuchte Waschlappen sind, genau wie Feuchttücher, nicht wasserlöslich und gehören nach dem einmaligen Gebrauch in den Hausmüll. Leider landen sie allzu oft im Abwassersystem und verstopfen unsere Kanäle. Zudem beinhalten sie Chemikalien, die auf Babys Haut nicht notwendig sind.

Low waste baby zero waste baby nachhaltig leben mit Baby

Du kannst für unterwegs selbstgemachte Feuchttücher nehmen um das Gesicht und die Hände Deines Babys zu reinigen.
Nach einer „Breischlacht“ kann es jedoch manchmal praktischer sein, wenn man die Hände, bzw. das Gesicht, zuerst nass machen und anschließend abreiben kann. Für hartnäckigeren Schmutz eignet sich auch ein zusätzlicher Tropfen Öl.
Wasser und Öl lassen sich prima in kleinen Fläschchen transportieren.
Anstatt der Einwegwaschlappen kannst Du kleine Mehrwegwaschlappen benutzen. Hier eignen sich bspw. Moltontücher, Baumwollfrotteetücher oder die früher üblichen Herrentaschentücher aus Baumwolle.
Wie werden diese Bestandteile angewandt?

DIY Müll sparen DIY Baby low waste baby zero waste baby nachhaltig leben mit Baby

Es ist ganz einfach.
Du benötigst für die Flüssigkeiten zwei kleine Fläschchen, die Du i. d. R. zu Hause hast: Produktproben, Reisegrößen von Drogerieartikeln oder eine kleine Hustensaftflasche etc.
Zur Verwahrung der kleinen Stoffwaschlappen eignen sich auch Dinge, die Du vorrätig hast: kleine Brotdosen, wiederverschließbare Gefriertüten und, falls vorhanden, kleine Wet Bags oder sonstige wiederverschließbare Behältnissse, die sich gut reinigen lassen, wie Schraubgläser von Lebensmitteln. Du benötigst zwei davon.

Low waste baby zero waste baby nachhaltig leben mit Baby feuchte Waschlappen Alternative

In eines der Fläschchen wird Wasser gefüllt; in das andere etwas Öl Deiner Wahl. Achte darauf, dass das Wasser alle paar Tage ausgetauscht wird damit es nicht kippt. 

Die frischen Waschlappen werden in ein Behältnis (wir benutzen aus Platzgründen  – und weil wir diese aktuell aufbrauchen – wiederverschließbare Gefriertüten) getan. Das leere Behältnis ist für die schmutzigen Waschlappen.

 

Wenn Du das Gesicht oder die Hände Deines low waste babys reinigen möchtest, kannst Du Wasser und Öl entweder direkt auftragen und danach abwischen oder es auf einen Waschlappen gießen. 

Die Waschlappen werden nach der Benutzung zu Hause gewaschen. Wir benutzen Frotteewaschlappen und Moltontücher und waschen diese zusammen mit unseren Handtüchern auf 60 Grad.

Et voilà….so leicht wird Müll gespart, Chemikalien vermieden und Du kannst die Menge des Wassers und des Öls, das Du zur Reinigung einsetzen möchtest, selbst bestimmen.:-)

One thought on “Feuchte Waschlappen selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.