Getreidebreireste verwerten​

Muffins aus Getreidebrei

Mit Einführung der Beikost wachsen die Vorräte in der Küche. Schließlich möchte man seinem Baby eine abwechslungsreiche Ernährung anbieten. Das heißt, es sind diverse Packungen gleichzeitig offen: Getreidebrei aus Hafer, Dinkel, Hirse, Grieß, 7-Korn etc.

low waste baby zero waste baby Nachhaltig leben mit Baby

Die meisten Breie müssen innerhalb eines kurzen Zeitraums (oftmals 2-3
Wochen) aufgebraucht werden. Wer seinem kleinen Sonnenschein also nicht jeden Tag den gleichen Getreidebrei anbieten möchte, hat meistens Breireste, die weggeworfen werden müssen.

Gibt es Möglichkeiten mehr als Babykost aus Getreidebrei zu machen?

Low waste baby zero waste baby nachhaltig leben mit Baby

Ja…leckere Muffins für die Mama (und den Rest der Familie;-) )!!

Zutaten für die Getreidebreimuffins

Low waste baby zero waste baby nachhaltig Reste Getreidebrei backen

Erwärme zunächst die Butter bis sie flüssig ist und lass sie anschließend wieder erkalten. Dann schlage sie zusammen mit den Eiern und dem Zucker schaumig. Füge den Joghurt hinzu. Zum Schluss rühre kurz Mehl, Nüsse, Getreidebrei und das Backpulver unter. Lass den Teig ca. 15 min quellen und füge bei Bedarf (je nach Getreidebrei) etwas Milch hinzu.

Lass die Mandarinen abtropfen.

Fülle die Muffins in Silikonmuffinformen oder in die Vertiefungen eines Muffinblechs, dekoriere sie mit den Mandarinen  und backe sie im Ofen bei Umluft (160 Grad C) ca. 20-25 min. 

Wenn du möchtest, kannst du die Muffins, nachdem sie abgekühlt sind, mit Puderzucker bestäuben.

Lass es dir schmecken!:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.